Prolog♥

>>Lass mich jetzt ran! Du bist doch schon am Ende!<< Ich hörte die Stimme wieder in mir, Nein! dachte ich. Fast kam mir eine Träne, doch ich konnte sie gerade noch unterdrücken. >>Bitte... Ich kann dir helfen<< die Stimme wurde lauter, als ob sie immer näher kam. Ich stand mit letzter Kraft auf und schaute meinen Gegner an. Ich analysierte ihn noch einmal, leider konnte man nichts erkennen, außer seinen schwarzen Klamotten. Sein Gesicht war auch verdeckt. Er hatte aber das Element Wasser, was für mich ein großer Nachteil war.
Bevor ich zusammenbrach, warf ich noch schnell ein Schwert nach meinen Gegner. Jedoch verlangsamte er es mit seinem Wasser und es fiel zu Boden. Mein Bruder muss jede Sekunde kommen und tatsächlich, ich hörte eine Stimme, nur leider nicht von meinem Bruder. Es waren drei Personen. >>Sensei...<< konnte ich grade noch sagen bis mein Chakra verbraucht war. Ein Junge kam zu mir und stützte mich ab. >>Julia! Alles in Ordnung?<<, diese Frage konnte niemand anderes als Aiko stellen. Na klar geht es mir gut, ich hab nur ein paar Kratzer sonst nichts dachte ich genervt. Auf einmal wurde ich müde. Aiko hat anscheinend sein Jutsu an mir ausgeführt. Ich hörte nurnoch wie unser Sensei rief >>Cheyn, pass auf. Komm sofort her!<< ich war kurz davor einzuschlafen. Doch es war zu spät, ich musste weinen. Ich spürte wie der zweischwänzige immer weiter kam. >>E-Es… i- ist zu spät…<< murmelte ich, so das es noch Aiko hören konnte. Er stand auf und lief zu unserem Sensei. Und dann passierte es, mein Bijuu kam zu Vorschein. Jetzt war ich, im inneren von mir, eingesperrt. Ich konnte fühlen wie die Kraft vom zweischwänzigen größer wurde und sich mehr ausbreitete. Währendessen waren mein Sensei, Aiko und Cheyn dabei mich aufzuhalten. Ich hörte das Cheyn etwas sagte wie >>Lenkt sie ab, ich versuche an sie ranzukommen<<  Bitte, passt auf euch auf… dachte ich mir. Ich konnte nichts tun. Aiko warf mit ein paar Kunais auf den zweischwänzigen, das spürte ich leider auch. >>Cheyn!<< rief ich im inneren, als der zweischwänzige ihn weg schlug. Ich spürte einen starken Schmerz in mir. Ich wollte ihn rufen, doch er hörte mich wahrscheinlich eh nicht. Außerdem fiel mir auf das Sensei den zweischwänzigen, und mich, in ein Wassergefängnis sperrte. Dann spürte ich seine Wärme. Es war Cheyn, er kam an mir ran und umarmte mich. Langsam verschwand der Bijuu und ich war wieder da. Mein Sensei ließ das Wassergefängnis verschwinden und zusammen mit Aiko kamen sie zu mir und Cheyn gelaufen. Ich hustete und spuckte noch etwas Wasser aus. Meine ganze Kraft war verbraucht und nun war ich wirklich am Ende. Mir fielen sofort die Augen zu und ich schlief ein. Bestimmt bringen sie mich jetzt zurück zu Konoha… Und mal gucken ob Kyubey wieder da ist dachte ich zum Schluss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    meinewelt2011 (Freitag, 04 Mai 2012 14:53)

    Wow, echt spannend, freue mich schon auf mehr ~

  • #2

    PinkiiChan (Montag, 07 Mai 2012 18:43)

    ist echt goil *-* aber so kuuuuuuuuuuuurz O.O

  • #3

    Hina♥ (Dienstag, 15 Mai 2012 15:24)

    Woa du kannst wriklich gut Spannung aufbauen o.O
    Echt hamma schreib weiter :3